Windows-Tipps.de
Tipp Nr. 1: Systemsteuerung im Startmenü
1 Gast online
152 Tipps in der Datenbank
0 neue Einträge im Forum
IconNeuigkeiten
Icon10 neueste Tipps
IconZufallstipp...
IconTipps anzeigen
IconTipps suchen
Icon
Tipp Nr.
IconSoftware
IconHilfe-Forum
IconForum-Suche
IconUmfragen
IconUnterstützen...
IconWeiterempfehlen
IconLinks
IconInformationen
IconNewsletter
IconKontakt

IconStartseite
 
01.06.2000Win 95/98/ME
Nr. 1:   Systemsteuerung im StartmenüEinfacher Tipp
Wenn Sie häufiger Änderungen in der Systemsteuerung vornehmen, ist es lästig sich immer wieder durch "Start | Einstellungen | Systemsteuerung" zu kämpfen und dann noch das zutreffende Symbol anzuklicken. Es ist sehr viel komfortabeler die Systemsteurung als Unterordner des Startmenüs zu haben. Es gibt zwei Möglichkeiten dies einzurichten:

1. Öffnen Sie den Ordner "C:\Windows\Startmenü" und legen Sie einen neuen Ordner ("Datei | Neu | Ordner") an. Geben Sie ihm den Namen "Control Panel.{21EC2020-3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}". Windows zeigt diesen Ordner als "Control Panel" an und fügt automatisch alle Icons der Systemsetuerung ein.

2. Öffnen Sie den Ordner "C:\Windows\Startmenü" und legen Sie einen neuen Ordner ("Datei | Neu | Ordner") an. Geben Sie ihm einen beliebigen Namen. Öffnen Sie dann die Systemsteuerung. Makieren Sie ein Sysmbol Ihrer Wahl, und ziehen Sie es mit gedrückter rechter Maustaste auf den neuen Ordner. Wählen Sie aus dem Kontextmenü "Verknüpfung hier erstellen". Auf diese Weise erhalten Sie einen Ordner im Startmenü der alle für Sie wichtigen Elemente der Systemsteurung enthält.
Druckbare Version anzeigen lassen... Druckbare Version...
Diesen Tipp als eMail versenden... Diesen Tipp als eMail versenden...
-Tim Majchrzak


Bitte bewerten Sie diesen Tipp:
Absolut super  sehr nützlich  ganz gut  weniger nützlich  sehr schlecht
Dieser Tipp wurde bisher 83 mal bewertet und für sehr nützlich befunden!
Einen Tipp vor springenEinen Tipp vor springen

© Copyright 2000-04 Tim Majchrzak - Impressum
Hinweise zum Copyright und Haftungsausschluss